arteclean-R/FL

arteclean R/FL

Universeller Fleckentferner für die Beseitigung wasserlöslicher und wasserunlöslicher Flecken wie Cola, Fruchtsaft, Ketchup, Kugelschreiber, Marmelade, Rotwein, Kaffee, Schokolade, Kaugummi, Schuhcreme, Nagellack, Teer, Filzstift etc..

Besonders geeignet zur Entfernung von Gummiabrieben und Absatzstrichen sowie Graffiti und wasserbeständigen Fasermalern.

 

Gebinde:

200 ml-Flasche mit Sprühkopf

(6 Flaschen/Karton)

 

Verbrauch:

nach Bedarf, unverdünnt

54,90 €

  • verfügbar
  • 5 bis 10 Tage1

Download
arteclean-R/FL Produktdatenblatt
arteclean-R-FL_Produktdatenblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.2 KB

Anwendungsbereiche:

Teppiche und textile Bodenbeläge, Polster und Textilien, elastische Bodenbeläge, Sportböden, werkseitig versiegelte Parkett- und Korkböden, Laminatböden, wasserbeständige Oberflächen.

 

Anwendung:

Flüssigkeiten vorab mit saugfähigen Tüchern abtupfen, losen Schmutz absaugen. arteclean-R/FL auf ein weiches, saugfähiges, fusselfreies Tuch (z.B. ein geeignetes Microfasertuch) sprühen. Den Fleck durch Tupfen vom Rand zur Fleckenmitte hin lösen. Nicht reiben. Gelösten Schmutz mit einer trockenen Stelle des Tuches abtupfen. Mit klarem Wasser nachbehandeln und anschließend trocken tupfen. Auf textilen Oberflächen abschließend ggf. ein trockenes Tuch zum Heraussaugen der Restflüssigkeit auflegen und beschweren. Hartnäckige Flecken auf elastischen Bodenbelägen ggf. direkt ansprühen und nach kurzer Einwirkzeit mit einem Tuch oder kratzfreien weißen Pad behandeln. Polymerbeschichtete Böden anschließend mit einem geeigneten Pflegemittel nachbehandeln.

 

Hinweise:

Auf empfindlichen Oberflächen (z.B. Kork-/Parkettböden, lackierte Flächen, Acrylglas) eine längere Einwirkzeit vermeiden. Den zu reinigenden Belag, das Gewebe bzw. die Oberfläche vorab an unauffälliger Stelle mit arteclean-R/FL auf Farb-, Material- und Lackbeständigkeit prüfen. Wenn durch Alterung Verschmutzungen in den Belag eingewandert sind bzw. eine Faserreaktion hervorgerufen haben, kann die Wirkung eingeschränkt sein.

Sprühnebel und Produktdämpfe nicht einatmen. Während und nach der Anwendung größerer Mengen für ausreichende Lüftung sorgen.